ENSEMBLES IM DIALOG

Anja Hey

Bilder in Mischtechnik und Kleinskulpturen

 

29.05.2022 - 03.06.2022

Logo Kunstkammer.png
Lama von Anja Hey
Portrait_Anja_Hey.png

Die Kommunikation ist für Anja Hey die zentrale Aufgabe unserer Zeit. Die Autodidaktin und gelernte Grafikdesignerin untersucht in den aktuell ausgestellten Arbeiten verschiedene Formen des Dialogs. Der Dialog in einem Werk in sich oder in einem Ensemble, in dem die einzelnen Arbeiten korrespondieren, sowie auch die Aufforderung zum Dialog an den Betrachter bis hin zu einem inneren Dialog, dessen Ergebnis die Aussage der Arbeit ist, zieht sich als Idee durch die Ausstellung. Gezeigt werden sowohl gegenständliche Arbeiten als auch abstrakte Arbeiten in Acryl auf Leinwand und in Mischtechniken. Auch die Kleinskulpturen aus unterschiedlichen Materialien sind Teil der Dialog-Idee!

 

Anja Hey, Künstlerin, Unternehmerin und Grafikdesignerin, entdeckte die Malerei für sich 1992 in Südfrankreich und zeigt seit 1994 Ihre Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen im Süddeutschen Raum und in Frankreich.

 

VERNISSAGE

Sonntag, 29. Mai 2022, 11:00 Uhr

 

Begrüßung mit ein paar Worten zur Idee der KunstKammer nach zwei Jahren Ausstellungspause. Über die Arbeit der Künstlerin spricht anschließend Caroline Stöger, Grafikdesignerin und Wegbegleiterin.

Zu einem Glas Sekt oder Selters sind alle Freunde und Kunstinteressierte herzlichst eingeladen. Musikalisch bereichert wird diese Kunstbegegnung durch den Saxophonisten Andrey.

 

 

KUNST NACH(T) LANDAU

Freitag, 03. Juni 2022, 19:00 Uhr bis 24:00 Uhr

Zu diesem Anlass ist die KunstKammer von 19:00 bis 24:00 Uhr geöffnet. Während des gesamten Abends wird Livemusik geboten. Singer-Songwriterin Simone Mitzner zaubert ab 19:00 Uhr die Atmosphäre und ab 21:30 Uhr Steffen Letzelter with A Personal Reason. 

Montag, 30. Mai bis Donnerstag, 2. Juni 2022 ist die Ausstellung von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet.

 

AUSSTELLUNG

Montag, 30. Mai bis Donnerstag, 2. Juni 2022 ist die Ausstellung von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet.

Die Hälfte des Erlöses dieser Ausstellung geht an den Kinderschutzbund Landau, Haus blauer Elefant.